Gestern und heute

Gestern war der Welttag der Schlange.
Da mögen einige „na und?!“ oder „Igitt“ denken oder sagen.
Aber auch dieses Lebewesen hat seine Lebensberechtigung auf dieser Erde.

Und heute ist der Internationale Tag für Gerechtigkeit.

Passt für mich tatsächlich mal wieder zusammen…

Weiterlesen

Advertisements

Beton im Kopf und Herz

Hier wird wieder einmal deutlich, dass nicht der Wolf die Bestie ist, sondern der Mensch.
Zitat aus wolfsschutz-deutschland.de

Weiterlesen

so viel und so wenig…

Ja, sie lebt noch. Sie = ich.
Einige Wochen sind vergangen, seit ich das letzte Mal hier was geschrieben habe.
Es wird immer wieder Zeiten geben, in denen ich kaum oder nur kurz am PC bin…
Doch heute nehme ich mir wieder mal etwas mehr Zeit…
Weiterlesen

Lächeln Macht Froh

Heute ist
Tag der Macht des Lächelns 2018
und
Welttag gegen Diskriminierung und Misshandlung älterer Menschen 2018

Na, das passt doch gut zusammen.

Weiterlesen

selbst entscheiden können

ist das wirklich Besondere.
Eine echte Errungenschaft.
Viele Menschen und Tiere können das.
Selbst eine Entscheidung treffen.

Ja oder Nein?
Kaffee oder Tee?
Brötchen oder doch lieber Brot?

DAS ist nicht wirklich schwierig.

Weiterlesen

islam heisst unterwerfung

Wo „jemand“ geboren wurde, hat er nicht selbst entschieden.
Wie „jemand“ erzogen wurde, hat er, wenn überhaupt, nur minimal entscheiden können.
Wie „jemand“ denkt und fühlt – das entscheidet aber JEDER SELBST.

campogeno

Ursprünglichen Post anzeigen

Heute ist: Tag der Nachhaltigkeit

Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter.
Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
Albert Schweitzer

Wobei… er denkt dass er die Natur beherrscht… er will beherrschen. Aber er macht damit mehr kaputt als er jemals wieder her stellen könnte…
Weiterlesen

Postkarte? Cool!

Immer wieder eine kleine Freude.
Echt, wirklich.
Es gibt sie noch, diese kleinen Postkarten-Sehnsucht-Ohne-Neid-Doch-Irgendwie-Dabei-Sein-Können-FREUDEN.

 

Wir freuen uns immer wenn wir eine Postkarte bekommen, es ist SCHÖÖÖÖN.
Wir sind nicht „neidisch“ auf deren Reisefreuden, sondern wir freuen uns mit.

Doch – wohin mit all den schönen, oftmals mit Liebe und wirklich mühsam ausgesuchten Postkarten?
Aufkleben?
Nein, ich will ja immer mal „dahinter“ gucken können, wer uns die wann mal geschrieben und geschickt hat.
Was die dann uns so mitteilen, wie das Wetter war und das Essen und die Landschaft und und und

Die Idee war dann mal, eine große dünne Sperrholzplatte mit Kork und so… hm

Was (erstmal????? 😀 😀 :D) daraus geworden ist, seht ihr hier…

 

Wozu so ein Türrahmen und ein (von Freunden maßgefertigtes!!! ) Bücherregal so noch alles gut ist…
Sie sind wild und bunt und völlig un“chronologisch“ mit gutem durchsichtigen Klebeband am Türrahmen und dem Holzregal „befestigt“.
Eine Karte, immer nur diese EINE!!! fällt allerdings immer mal wieder ab… und ich mache sie gefühlt seit JAHREN immer wieder brav dran 😀

Es ist auf jeden Fall ein Blickfang und schön bunt. Man kann die Karten hochklappen und „dahinter“ gucken.
Jeder der uns eine geschickt hat… sucht „seine“ dann hier 😀 wenn „er/sie“ dann mal bei uns ist…
Und es werden Erinnerungen wach, ausgetauscht und … es gibt immer was zu erzählen und zu träumen…

weil ich fühle

Gefühle sind Luxus, das ist nur was für Feine.
Gefühle sind überflüssig, so viele haben keine.
Gefühle zu haben, zeigt Leben und Liebe.
Gefühle zu zeigen, bringt oftmals nur Hiebe.

Weil ich wahrhaftig fühlen kann, ist mir auch das Leid bekannt.
Weil ich wirklich fühle, reiche ich oft lächelnd meine Hand.
Weil ich zu meinen Gefühlen stehe, wird mir „du musst härter werden“ gesagt.
Weil ich Gefühle zulasse, werde ich als sensibles „Hyper…“ abgehakt.
©by annalenaKat

Weiterlesen

Ich bin geldgeil geworden…und das ist gut so!

Je früher unsere Jugend von sich aus jede Roheit gegen Tiere als verwerflich anzusehen lernt,
je mehr sie darauf achtet, dass aus Spiel und Umgang mit Tieren nicht Quälerei wird,
desto klarer wird auch später ihr Unterscheidungsvermögen werden,
was in der Welt der Großen Recht und Unrecht ist.

Theodor Heuss

Gutes Karma to go ®

Mit dem Geld ist es ja so, wie mit vielen Dingen…was genug ist, liegt immer im Auge des Betrachters und es ist nie von Vorteil, wenn man beständig mehr von einer Sache haben möchte. So hielt ich das eigentlich auch mein gesamtes Leben mit Geld. Ich kam immer prima damit zurecht oder ließ mir etwas einfallen, um mehr davon zu erhalten, wenn ich der Meinung war, ich müsste dies oder jenes unbedingt haben. Aber wirklich einen Kopf machte ich mir nie darum. Das hat sich dramatisch geändert, seit geraumer Zeit rechne und raffe ich jeden Cent, grübele beständig über neue Geldquellen nach und verfolge jede Ausgabe mit Argusaugen, ob sie tatsächlich notwendig ist oder anderweitig zielbringender angelegt. Ihr ahnt es sicher bereits…diese Veränderung hat mit meiner Arbeit im Tierschutz zu tun.

Seit ich begriffen habe, wie groß die Armut, wie bitter die Not und wie immens der Bedarf ist, hat…

Ursprünglichen Post anzeigen 522 weitere Wörter

Behördenversagen?

Du hattest ein Leben, was Deine Seele zerstörte.
Du hattest kein Leben, was Dir wirklich gehörte.
Du warst abhängig, isoliert und völlig allein
Nun bist du in unseren Herzen, hier wirst Du sicher sein.
© by annalenaKat

Weiterlesen