Der Ast, auf dem wir alle sitzen…

er ist nicht mehr sehr fest…


Nicht morgen.
HEUTE ist der Tag, an dem auch die „letzten“ erkennen müssen,
wie es um unsere Erde,
den einzigen Planeten, auf dem
„unser ALLER Leben“ möglich ist…
steht.

by hoschkat

Sie bittet uns schon seit Jahrzehnten um Einhalt und Achtsamkeit… nur wenige haben sie bisher erhört.
Diejenigen fühlen sich oft hilflos, wenn sie all das „Verramschen“ miterleben müssen…

Mir und so vielen anderen
gehen im laufe der Jahre die Ideen aus,
die Menschheit davon zu überzeugen, was gut für sie ist.
Wenn ein paar an dem Ast sägen,
auf dem wir sitzen,
stürzen wir genauso in die Tiefe, was ich nicht möchte,
aber wie hindere ich sie daran? 

Wenn wir alle Ressourcen verbraucht haben,
alle Tiere getötet
alle Bäume gerodet
und alle Äcker unfruchtbar
gemacht haben…
werden wir nicht in ein „auffangendes Sprung-Tuch“ fallen können

Auch all die Tiere, ja, ALLE Tiere!
haben ihre Lebens“berechtigung“ auf dieser Erde.
Sie sind nicht dafür da, uns Menschen in irgendeiner Weise zu „dienen“!
Sie sind nicht dafür da, dass wir in ihnen ihren natürlichen Lebensraum eindringen,
ihn einengen oder ihnen sogar wegnehmen.
Sie sind nicht dafür da, das wir Menschen sie „ausrotten“,
weil sie uns nicht „genehm“ sind“ !

Sie wurden vom Menschen erst zu „niederen Lebewesen“ degradiert,
die man ausnutzen, verstümmeln und ausbluten lassen „kann“.

Wenn wir alle hier weiter leben möchten und unseren „Nachfahren“
ein lebenswertes Leben hier erhalten möchten…
ist JETZT der Zeitpunkt, das wir innehalten…

2 Gedanken zu “Der Ast, auf dem wir alle sitzen…

  1. Wie Recht du hast!!!!- Leider kämpfen angebliche Umweltschützer nur noch für „das Klima“ und schaffen dafür alle anderen Schutzrechte, z.B. den Artenschutz ab. Klimaschutz, der auf Kosten von Natur und Mitgeschöpfen betrieben wird, ist eine entsetzliche Lüge.

    Gefällt 1 Person

    • ja, da geb ich dir Recht. Irgendwie ist nie „das Ganze“ ein Thema, sondern sie diskutieren und plädieren und reden … über einzelne Themen, lachen in Kameras und tun so als ob sie was Großes erreicht haben.
      Zwar zählen natürlich auch die „kleinen Schritte“, definitiv ! – aber zB aufdeckende Tierschützer zu kriminalisieren und nicht diejenigen die die Taten begehen … das ist für mich ein Unding!

      Gefällt 1 Person

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s