Haben WIR … DAS wirklich IMMER SCHON so gemacht?

Wenn an vielen kleinen Orten
viele kleine Menschen
viele kleine Dinge tun,
wird sich das Angesicht unserer Erde verändern.

Afrikanisches Sprichwort

Nu hör´doch aber mal auf, Menschenskind, das haben wir doch schon immer so gemacht!
Das wäre ja dann schon immer nicht richtig so gewesen…

Kennt jeder,
denken viele,
hinterfragen inzwischen etliche,
verstehen wenige…

Warum ich darüber… den von vielen sicher gefühlten millionsten Text … schreibe?
Weil ICH noch keinen darüber geschrieben habe.

Weil es mich nervt. Immer wieder zu hören „das war doch schon immer so“.
Na und?


Die Erde hat sich „schon immer“ um die Sonne gedreht.
Okay, DAS ist wirklich ein Argument, dem man wenig bis gar nix „entgegen zu setzen“  hat.

Der Wolf hat „schon immer“ Schafe und andere Weidetiere gerissen!
Hm, ja auch das ist schwierig zu widerlegen  und zu diskutieren.
Leider habe ich (immer noch) keinen freien, lebendigen Wolf in seiner eigenen Natur sehen „dürfen“.
Aber ich lese immer wieder von „Wolfs-Rissen“.
Viele Landwirte und andere „Nutz-Tier –  Halter“ wollen „den Wolf“ gezielt und erzürnt „entnehmen“ lassen…
Weil er „ihre Tiere“ reißt!
Weil er über „Ihre Zäune“ springt!
Weil er Ihnen riesige finanzielle … und andere (?) Schäden zufügt!

Weil.. .es gab ja schon immer „Nutztiere“!

Ähhm Nee, da  hab ich ne andere Wahrnehmung.
Tiere waren  zu aller erst Tiere.
Nichts anderes.
Lebewesen … zum Beispiel mit  einem Kopf und zwei Beinen, Federn und Krallen.
Oder mit einem Kopf, Fell, Krallen und auf vier Beinen laufend.
Oder mit acht Beinen…
Nun ja, wohin ich „hinaus will“ dürfte klar sein.

Im Zuge der „Evolution“ hat der Mensch – das (Säuge-)Tier Mensch,
sich immer mehr der anderen fühlenden Lebewesen „zu Nutze“ gemacht.
Und sie dadurch erst zu „Nutz-Tieren“ degradiert.
Irgendwer hat angefangen, diese Wesen einzufangen, nicht nur eins, zum Selbst-Fressen (sorry, is so)
sondern … nun ja, also, fangen wir doch gleich paqar mehr und … binden sie an, serren sie ein… brauchen wir uns nicht mehr jeden Tag ums Überleben Sorgen machen…

KEIN Wolf zerrt andere Wesen in ein dafür von ihm selbst erbautes „Gefängnis“!

DAS ist das eigentliche ÜBEL.
und DAS war nicht „schon immer“ so.
Das wird gern mal von den schimpfenden Leuten vergessen.

Jedes Lebewesen auf dieser Welt kommt erstmal als freies Wesen auf diese Welt.
Mensch jedoch erfindet Brutmaschinen, Tötungsmaschinen, Foltermaschinen… um sich der „schweren körperlichen Arbeit“ zu befreien.
Er versklavt andere Wesen, um sich selbst mehr Freiheit – mehr „Bequemlichkeit“ zu genehmigen.

DAS war NICHT immer so!

Und es gäbe noch viele viele Beispiele und Situationen mehr, in der man diese Wort“wendung“ noch diskutieren könnte.

Was „schon immer“ so war,
muss nicht „immer weiter so“ bleiben.
Insbesondere dann, wenn „Mensch“ immer mehr erkennt, das all die anderen Mit-Lebewesen eben NICHT zu SEINEM Nutzen da sind.

Sondern zu ihrem eigenen Nutzen.

Menschliche Intelligenz hört dort auf,
wo sie andere Lebewesen als weniger degradiert.
Wo sie sich anderer Lebewesen Leben zunutze macht.

Menschliche Intelligenz ist immer mit Empathie und Ethik verbunden.
Und ist dann wahr und gut, wenn sie versteht, das jedes Leben ein eigenes freies Wesen ist und bleiben sollte.

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s