Heute ist: Welttag der Stimme

Leise oder laut,
sanft oder dass es einen umhaut,
deutlich im Ton
oder ohne Variation

Jeder hat eine Stimme, die ihn unverwechselbar, einzigartig und charakteristisch macht.

Sanfte, tiefe Stimmen verhelfen uns oft zur Ruhe, zum Innehalten, machen sich gut bei Meditationen oder Imagination.
Grelle, laute Stimmen wirken oft erschreckend, aufweckend oder bringen uns zum „Aufhorchen“.
Schrille, wütende Stimmen lassen uns oft vor Schreck verstummen…
Manches jedoch macht uns schlichtweg stimm- und sprachlos…

Manche erheben ihre Stimme, nur um gehört zu werden.
Andere reden, nur um etwas zu sagen.
Wenige haben wirklich etwas zu sagen.

 

Der Welttag der Stimme wird veranstaltet am 16. April 2018. Der Welttage der Stimme ist eine weltweite jährliche Veranstaltung, die zur Feier des Phänomens der Stimme stattfindet. Ziel ist es, die enorme Bedeutung der Stimme in unserem alltäglichen Leben aufzuzeigen, als ein Werkzeug der Kommunikation und zur Anwendung einer Vielzahl von Wissenschaften wie z. B. der Physik, Psychologie, Phonetik, Kunst und Biologie. Der Tag wurde 1999 als eine gemeinsame Anstrengung von amerikanischen und europäischen HNO-Ärzte sowie Logopäden, insbesondere der Amerikanische Akademie für HNO-Heilkunde – Kopf-und Hals-Chirurgie und Dr. Mario André in Portugal eingeleitet.

Die menschliche Stimme ist der durch die Stimmlippen eines Menschen erzeugte und in den Mund-, Rachen- und Nasenhöhlen modulierte Schall. Die Stimme wird vom Menschen zur Übermittlung von Informationen in Form von Sprache und anderen Lauten wie Schreien, Weinen, Lachen, Stöhnen etc. eingesetzt. Beim Singen wird die menschliche Stimme wie ein Musikinstrument zur Erzeugung von Tönen, Klängen und Melodie, oft verbunden mit Sprache eingesetzt.

Die Stimmlippen sind paarige schwingungsfähige Strukturen im Kehlkopf. Sie sind ein wesentlicher Teil des stimmbildenden Apparates des Kehlkopfes, bestehend aus der von Epithel überzogenen Stimmfalte, dem eigentlichen Stimmband, dem Musculus vocalis und den Aryknorpeln jeweils beider Seiten. Die Stimmlippen werden beidseits bei der Stimmgebung durch Anblasen aus dem Brustkorb in Schwingungen versetzt und bilden so den Primärschall der Stimme. (Mit Material von: Wikipedia) Der Text Welttag der Stimmewurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s