„Widerrechtliche Hofbetretung“

»Ethisch ist der Mensch nur, wenn ihm das Leben als solches, das der Pflanze und des Tieres wie das des Menschen, heilig ist und er sich dem Leben, das in Not ist, helfend hingibt.«
Albert Schweitzer

Für die Freiheit und das Leben aller Tiere!

Rebloggt von Tierfreund Hubert auf  hubwen.wordpress.com

Hubert:

Anstatt die „Bauern“ wegen massivster Verstöße gegen das Tierschutzgesetz zu sanktionieren und zu bestrafen, bestraft man eine Tierschutzorganisation mit einem Bußgeld von 440 Euro. Die 440 Euro tun ja weh, weil sie privat bezahlt werden müssen und nicht aus Spendengeldern. Nicht der Straftäter wird also bestraft, sondern die, die diese himmelschreienden Missstände gegenüber „Nutztieren“ öffentlich machen. Dies mittels einer Richterin, die augenscheinlich etwas gegen Tierschützer hat (wo bleibt die Neutralität?, Recht und Gerechtigkeit?), die einen fadenscheinigen und lächerlichen Paragrafen angesichts dieser Tatbestände heranzieht. Sie sollte sich in Grund und Boden schämen. So eine hat den falschen Beruf gewählt.

Wie glaubwürdig ist ein Mensch, der seine ihm hilflos ausgelieferten Tiere derart behandelt??? Für die zuständige Behörde anscheinend glaubwürdig genug…

Von respekTiere.at

Eine unfassbare ‚Straferkenntnis‘ ist bei uns eingelangt – tatsächlich verurteilt die BH Braunau den RespekTiere-Obmann Tom Putzgruber zu einer Zahlung von 440 Euro…

Ursprünglichen Post anzeigen 425 weitere Wörter

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s