heute ist: Erfinde-deinen-eigenen-Feiertag

Den heutigen Tag erkläre ich zu meinem eigenen Feiertag.
Ich war wieder mit Carlos im Park.
Nachdem ich ja einige Wochen nicht „konnte“ und auch bisher noch nicht wirklich „durfte“…
Wegen dem Fast-Bänderriss im verknorksten Fußknöchel.

Aber nun ist es hier einigermaßen warm, einigermaßen trocken und somit weniger gefährlich, wegzurutschen oder durch nasse Matsch-Pfützen gezogen zu werden.

Also bin ich nach Ab“sprache“ mit Carlos´  Frauchen vorhin rüber und habe HALLO gesagt. Die Freude war bei allen groß. Knuddeln und Streicheleinheiten.
Ich wieder runter und holte seine Leine.
Er stand auf der Treppe zur Wohnung und glotzte. „Die will mich bestimmt wieder veralbern… nee mit mir nicht nochmal“.

Weil – ich ihn ab und zu im Hof toben und rumtollen lassen durfte. Er aber immer dann dachte,  ich würde mit ihm rausgehen… was ich ja bis heute noch nicht „durfte“.

Also erklomm ich vorhin mit der Leine in der Hand die Treppe, legte ihm das Halsband um … sein Blick sprach Bände.
Die Treppe wieder runter (glücklicherweise gibt es fest installierte Geländer dort entlang) und die Tür auf… und –

FEIERTAG!

Er war ganz brav. So ungeheuer brav, als ob er es kaum fassen konnte.
Es waren tatsächlich sechs lange Wochen ohne „richtige“ Gassirunde.
Nur ab und zu mal ganz kurze, bei denen mein Männe ihn an der Leine hatte und ich hinterherhechelte mit den hübsch-blauen Plastik-Kacktütchen…

Carlos wirkte vorhin, als ob er seine Gassirunden mit mir 60 Wochen „entbehren“ musste.

Er zog nur ganz selten mal, liess sich gut händeln, muckste kaum 8nur ganz kurzer Blick und Schuter-Ruck) als ein anderer Hund in Sichtweite kam, schnupperte und schnüffelte, pflügte wie entseelt die Parkerde um…
Machte sein „Häufchen“ und liess mich es wieder wegmachen, ohne mich dabei mit Dreck zu be“scharren“, blieb brav solange wie ich schrittweise aufsammelte, stehen und wartete bis alles im Tütchen war UND ich dieses zubebunden hatte…

Blieb relativ leinenführig und insgesamt war es, als ob er wüsste oder ahnte:

„Sei lieb, sonst passiert wieder was“
oder
„ich mach heute mal langsam, sie muss erst wieder richtig fit werden“
oder
„werd ich mal artig sein, bald tolle ich eh wieder rum“.
oder so.

Heute ist mein persönlicher eigener  Endlich-wieder-mit-Carlos-Rausgeh-Feiertag.

Der Erfinde-Deinen-eigenen-Feiertag-Tag wird veranstaltet am 26. März 2018. Jetzt bist Du dran: Erfinde Deinen eigenen Feiertag! Heute darfst Du Deinen eigenen Feiertag erfinden und das Thema ganz alleine aussuchen. Was soll Deiner Meinung nach gefeiert werden? Dein Mitbewohner? Dein selbst erfundenes Lieblingsrezept? Deine Freundin, die immer Deine Tiere während des Urlaubs versorgt? Dein Toast, der nach vier Tagen noch immer immer nicht verschimmelt ist? Ganz egal, was Du für feiernswert hältst: Widme dem Menschen oder der Sache einen eigenen Feiertag!

Unter einem Feiertag oder Festtag wird allgemein ein arbeitsfreier Tag mit besonderer Feiertagsruhe verstanden. Alle Kulturen und Völker feiern regelmäßig bestimmte Ereignisse von gesellschaftlichem oder religiösem Rang. Diese sind oft durch die Rechtsordnungen der einzelnen Staaten besonders geschützt. Man spricht dann von gesetzlichen Feiertagen. Ein inoffizieller Feiertag beeinflusst das Arbeitsleben hingegen nicht. (Mit Material von: Wikipedia) Der Text „Erfinde-Deinen-eigenen-Feiertag-Tag“ wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s