„Der Wolf“ – was will er denn nur?! LEBEN

eine interessante Sendung, die mich berührt hat. Das Thema „Wolf in Deutschland“ spaltet weiter und weiter die menschlichen Gemüter.
Wenn es um ihr „Eigentum“ geht, schalten manche Menschen ihr „Gemüt“ automatisch auf Aggression.

Bildquelle:
programm.ard.de/TV/Programm/Alle-Sender/?sendung=28487385768002

Wie kann ein Schaf, eine Kuh, ein Lämmchen oder Kälbchen denn menschliches „Eigentum“ sein… es sind freie, fühlende Lebewesen!

 

 

 

Der Wolf spaltet die Gemüter, auch im Gebiet der Lieberoser Heide. In ihrem Buch „Wölfe. Ein Porträt“ schreibt Petra Ahne: „Es passiert etwas mit einer Landschaft, in der Wölfe leben. Ihre unsichtbare Anwesenheit ist wie eine leise Melodie, die die Stimmung verändert. Indem sie ihre Fremdheit und Ungreifbarkeit in den Wald tragen, machen sie aus ihm einen reicheren, geheimnisvollen Ort.
http://www.matthes-seitz-berlin.de/buch/woelfe.html

Film von Annika Klügel aus der Reihe „Die rbb-Reporter“ link zum Sendungsverweis ARD

link zur mediathek.rbb-online.de – die Rückkehr der Wölfe      bis 05.08.2018 abrufbar siehe link

Wieder mal die Bauern und Jäger, die „den Wolf“ als Unheil, als Raubtier und als „verzichtbar“ bezeichnen. Wieder mal ein Zeichen für die Überheblichkeit gegenüber anderen Lebewesen, die von Machtgehabe und Unwissen zeugt.

Doch zeigt die Sendung auch einige, die sich trotz „Vieh-“ Haltung für „den Wolf“ aussprechen und einsetzen, ihre Herden mit Herdenschutzhunden schützen, trotz immenser Kosten und höherem Arbeitsaufwand.
link zur mediathek.rbb-online.de – Bernd Birkhold-Weise – die Rückkehr der Wölfe

Es geht also, wenn Mensch will.
Es liegt nur noch am Menschen, ob sich die Welt erhält…
link zur Themenseite des br – Thema Wolf

3 Gedanken zu “„Der Wolf“ – was will er denn nur?! LEBEN

  1. Bei dem Thema wird viel gestritten und jeder meint die richtige Antwort zu wissen. Ich weiß nicht wie ich dazu stehen soll, noch nicht. Einerseits finde ich es wichtig und richtig das die Tiere zurück kehren. Anderseits weiß ich aber nicht wie ich reagieren würde wenn mir beim Waldspaziergang ein Wolf begegnen würde. Ich glaube mir würde das Herz in die Hose rutschen. Einige sagen jetzt der Wolf ist scheu und zeigt sich nicht, außerdem ist der Mensch keine Beute. Andere zeigen im TV wie nah der Wolf zu sehen ist. Es macht einen Nachdenklich, in allen Richtungen.

    Gefällt 1 Person

    • das ist richtig, wir Menschen müssen erst wieder lernen, mit solchen „Wildtieren“ umzugehen, falls wir sie mal zu Gesicht bekommen…
      Ich würde mich einfach freuen, wenn ich tatsächlich mal einen Wolf oder mehrere sehe…mich umsehen, ob noch weitere da sind, den Anblick kurz genießen und dann sachte und behutsam weitergehen. Bin überzeugt, dass so eine Begegnung nicht zum Auffressen führt, sondern eher von tierischer Neugier zeugt, denn die Tiere, die dem Menschen so nahe kommen wir in vielen Berichten gezeigt wird, ja wo sollen sie denn hin? Die erkunden halt ihr Revier! Es ist ihr Revier, von der Natur dafür vorgesehen… zumindest draußen in der Natur. Diese wird jedoch immer weiter menschifiziert… daher wundert es mich nicht wenn auch in „bewohnten Gegenden“ eine „Wolfssichtung“ stattfindet…

      Liken

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s