totgetreten oder totgeschlagen

Das Quieken werde ich noch in den nächsten Wochen hören. In meinem Kopf.
Ich werde, wenn ich ähnliche Geräusche in der nächsten Zeit höre, immer daran denken, was mit kleinen, gerade erst…geborenen Lebewesen… gemacht wird. Werde immer dabei Tränen in meine Augen bekommen.
Totgetreten. Totgeschlagen.
Wie sie Schutz suchen, sich vor Qual winden und dabei quieken…
Eigentlich mag ich „sternTV“ und die breite Themenpalette

gern und die – hoffentlich weiterhin? –  loyale Berichterstattung.
Viele Diskussionen habe ich aufmerksam verfolgt und den Moderator dafür geachtet, wie sachlich er mit all diesen Streitthemen und teils schwierigen Situationen umgegangen ist.
Nun aber… gestern… ein Bericht von animal equality…

Von und mit Ria Rehberg über eine – zufällig ausgewählte ! – MASTHähnchenanlage in Niedersachsen:
Trailer youtube:


ist an sich schon heftig.
Im Trailer werden die schlimmsten und abartigsten Szenen gezeigt.

Der ganze Bericht ist bei
link zu stern.de/tv/tierquaelerei… kueken in einem mastbetrieb…

zu lesen. Den Film, der dort nur sehr kurz als „Film“ eingeblendet wird, konnte ich nicht anklicken und somit ansehen. Aber ich habe es ja… gestern abend… gesehen.

Hier der Bericht dazu von animal equality.
Textauszug:
Das Leid der Masthühner

224.000 Hühner werden in diesem Großbetrieb auf 16 Hallen verteilt gehalten. Keines der Tiere sieht hier jemals das Tageslicht. Viele der noch jungen Tiere sind quasi bewegungsunfähig – eine Folge der extremen Überzüchtung. Hühner in der Fleischproduktion werden heutzutage ganz gezielt so gezüchtet, dass sie in kürzester Zeit möglichst viel Gewicht zulegen. Die Körper der Tiere sind mit der unnatürlich schnellen Gewichtszunahme völlig überfordert. Ihre Beine können ihr eigenes Gewicht kaum halten.

Vereinzelt fallen Küken auf den Rücken und können nicht mehr aus eigener Kraft aufstehen. Wer nicht mehr aufstehen kann, verdurstet qualvoll – oder wird von einem der Mitarbeiter auf brutale Art und Weise “entsorgt”, wie unsere Aufnahmen zeigen. …“

Tiere werden bewusst totgetreten. Wenn ein Tier noch quiekt, während es im Eimer zum „Abfall“ transportiert wird, wird dann in der Schubkarre solange mit einer Schaufel drauf gehauen, drauf geschlagen, bis kein Quieken mehr zu hören ist.

Ein Satz von Ria Rehberg im Gespräch mit dem Moderator…
den ich jetzt leider – ich war und bin immer noch tiefst betroffen! –
nicht mehr wortwörtlich zusammen kriege, hat mich fast umgehauen.

So in etwa: „…Diese Menschen, die tagtäglich mit diesen Zuständen zu tun haben…. empfinden für die Tiere nichts. Für die sind das keine kleinen, kranken Lebewesen, sondern wie … ein kaputter Kugelschreiber, der in die Tonne geworfen wird. …“
Gedächtnisauszug!!!

Ich brauchte sehr sehr lange gestern abend, bis heute morgen, um mich etwas zu sammeln…
und ich bekomme immer noch sofort Tränen in meine Augen wenn ich nur daran denke…

Animal Equality hat gegen den Betrieb Anzeige erstattet. Mit einer Petition  wird jetzt gefordert, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen und diese grausamen Praktiken gestoppt werden.

Redaktion und Reaktionen

Was an sich schon fürchterlich schlimm ist, für jeden FÜHLENDEN Menschen,
wird „nur“ noch von der Reihenfolge der Themenauswahl ge“toppt“.

Direkt im Anschluss, Hr. Hallaschka hat sich anständig, bedankend und empathisch von Ria Rehberg verabschiedet…
geht er ein paar Schritte mit dem Hinweris auf den jetzt…Bratwursttest.

Schön knusprig, gute Fleischqualität auch vom Discounter, für 1,99 Euro…

Ich war und bin fassungslos. Im Netz sind ebenfalls sehr viele andere darüber – zu Recht – empört.

Welcher Redakteur hat die Themenabfolge zugelassen? Wer gibt sowas frei?
Ich als Vielschreiberin mit zertifizierter Weiterbildung zum Online-Redakteur schäme mich in Grund und Boden! Obwohl ich  nur meine eigenen, ausgewählten Themen blogge und nicht für „wen anders“ was recherchiere oder bearbeite.

Das kann ich gar nicht wirklich glauben und habe das Gefühl, in einem GANZ schlechten, furchtbaren Alptraum zu sein. Mittendrin.
Die ganze Redaktion dieser Sendung vom 03.Mai 2017… sollte sich mal ernsthaft zusammensetzen und ihre Themenauswahl überarbeiten.

Weiterhin gerne „sternTV“ , Berichte über solch furchtbare Dinge, an die sich nur wenige Formate „rantrauen“.
Dafür ein dickes Lob und Danke! Auch wenn mir klar ist, dass solche Themen immer  auch „Einschaltquoten“ bringen…
ist es doch mutig, sich nicht vor dieser grausamen Wahrheit zu verschließen und diese Brutalitäten aufzudecken.

Sie sollten jedoch GANZ DRINGEND ihre Themenauswahl UND ABFOLGE überdenken!

Ein Gedanke zu “totgetreten oder totgeschlagen

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s