Leer, aber lebendig

Milch – Kalzium-Kraftpaket… echt jetzt?
Der Mensch ist das einzige Wesen, welches die Muttermilch eines anderes Wesens trinkt
Und dafür die Natur verändert und manipuliert.

link zur ard-mediathek – Reportage – Das Leiden der Milchkühe

Wir hatten gestern erst eine interessante, ausgeglichene Diskussion mit Freunden, die es auch verstehen, wie ich denke und fühle.

Vegetarisch… ist zum Beispiel, Milch und Milchprodukte zu konsumieren.
Ich esse kaum noch Fleisch und Fleisch-„Erzeugnisse“, weil es mir gegen meine Ethik geht, verstorbenes Leben, gequält und getötet,  mit möglicherweise Massentierhaltungsbedingungen… zu mir zu nehmen.

Ich fühle mich jedoch auch mittlerweile mit jedem Schluck „Tiermilch“ schlechter. Als Kind wurde uns immer suggeriert, Milch wäre wichtig wegen dem Kalzium und dem Eiweiß und überhaupt.

Ich sah in meiner Vorstellung die Kühe auf der großen blühenden Weide, neben ihnen ihre Kinder, die an Mama´s Brust nuckelten. Idylle pur. Abends ein Bauer und seine Frau mit ein paar Eimern, die die RESTLICHE Milch der Kühe  abmelkten, um das Tier zu „erleichtern“.
Ach was waren das für Kindheitsidyllen.

Das erste Aufwachen kam hart.

 

Nichts daran ist „natürlich“. Diese Milch ist von Natur aus aber nur für die Kälber bestimmt. Und nur für diese wichtig. So wie beim Menschen die Muttermilch fürs Baby wichtig ist.
Nahezu jede Milchkuh wird „dauergeschwängert“ in dem sie „künstlich“ besamt wird. Das ist ein Beruf! Besamer! Für mich entsetzlich, als ich das das erste Mal hörte und kurz darauf sah.
Wie ich schockiert geschaut habe… brachte die „Milcherzeugermenschen“ zum Grinsen.
Diese vielen Tiere, in dem Stall-Gatter, allesamt angekettet bzw. mit dem Kopf in „Gitterstäbe“ gezwängt. Die Melkmaschinen, die saugend und pumpend IHRE MUTTERMILCH in Rohre verschwinden ließen.
Draußen einen Stall weiter die Kälbchen, die brüllten und muhten. Die an ROHREN ein bisschen von der Milch absaugen konnten.
Schon das allein war für mich furchtbar und unverständlich.

Dann stolze Präsentation einer Super Milchkuh. Das Euter prall und dick… Viele Frauen dürften wissen, wie weh eine schwere volle Brust tut. Das ist bei Tieren nicht anders.
Und bei Milchkühen GEWOLLTER DAUERZUSTAND!!!

WAS ist DARAN schön? Links ein BEISPIEL für die empathielose Menschen-Feierei eines dicken, sicherlich schmerzenden, vollen Euters.

Sie konnte kaum noch laufen, ihr Rücken und ihre Beingelenke sahen sehr verkrümmt aus.
Ich sah in ihre traurigen Augen, weil ich dann vor ihr stand…  und konnte meine Tränen kaum noch zurückhalten.

 

Diese und weitere Erlebnisse trugen und tragen dazu bei, dass ich mich immer mehr den nicht tierischen Ernährungsmöglichkeiten ähnlich „Milch/Käse/Quark…“ zuwende.

Neulich probierte ich „veganen Käse“. Ganz ehrlich – es ist eine Geschmackssache. Sicherlich. Aber Mensch kann sich ohne Verzicht und Verlust, seine Lebenseinstellungen und seine Ansichten ändern und damit dem Leiden der Ausbeutung der Massentier“produktion“ entgegenwirken. Mit dem Umdenken beginnt auch DER Geschmack. Es schmeckt erstmal anders. Aber es schmeckt leidensfreier. Und damit besser.

7 Dinge, die Ihr über Milch wissen solltet:
link zu petazwei.de
link zu huffingtonpost.de – fakten über Milch

 

DANKE an das „Das Kuh-Altersheim“ in dem Bericht:
link zu n-tv.de – panorama – Leer aber lebendig

0

2 Gedanken zu “Leer, aber lebendig

  1. Hallo annalenakat,

    erstmal vielen Dank für Deinen zeitkritischen Beitrag zum Thema Milchkühe. Er hat mich sehr angesprochen. Dass wir als Menschen keine Kuhmilch brauchen, weiß ich zwar bereits aus anderen Quellen. Jede weitere Bestätigung dieser Tatsache aber festigt sie noch mehr.

    Erst wenn wir die einzelnen Folgen der Fleisch- und Milchwirtschaft genauer beleuchten, erkennen wir knallhart und unverblümt, welches Leid wir so den Tieren täglich zufügen.

    Ich denke, wir leben heute in einer Zeit wichtiger Umbrüche, die uns alle bewusster und achtsamer machen. Tierschutz und Umweltschutz sind davon nur zwei wichtige Bereiche. –

    VG
    Paul

    Gefällt 1 Person

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s