Frauen aller Länder – umarmt euch!

Einleitung:
Der Papa ist´s, der unbewusst
beim Liebesakt so voller Lust,
bestimmt, „wer“ als erster drinne ist.
Da hilft kein Zauberstab und keine List.

In der Zelle, in dem Ei!
Die Chromosomen, zweierlei,
kämpfen im Rennen bis zur Zellwand unvorstellbar –
wer´s rein geschafft, der macht die Befruchtung klar.
© by annalenaKat
„Der menschliche Organismus besitzt zwei Arten von Geschlechts-Chromosomen: Das X-Chromosom und das Y-Chromosom. Jede Körperzelle der Frau enthält neben den in beiden Geschlechtern gleichen 44 Chromosomen (Autosomen) zwei X-Chromosomen als Geschlechts-Chromosomen (Gonosomen). Die Körperzellen des Mannes hingegen enthalten ein X-Chromosom und ein Y-Chromosom.
Neben den Körperzellen besitzen Mann und Frau Zellen, die auf die Fortpflanzung spezialisiert sind: Eizellen und Spermien. Eizellen und Spermien enthalten nur die Hälfte an Chromosomen und somit auch nur jeweils ein Geschlechtschromosom. Jede Eizelle der Frau enthält also ein X-Chromosom.

Der Mann hingegen produziert zwei Arten von Spermien: Die eine Hälfte enthält ein X-Chromosom, die andere Hälfte ein Y-Chromosom. Deshalb wird das Geschlecht eines Menschen im Moment der Befruchtung bestimmt.

Dringt ein Spermium mit einem X-Chromosom in die Eizelle ein, trägt der Embryo zwei X-Chromosomen und entwickelt sich zum weiblichen Organismus. Befruchtet dagegen ein Spermium mit einem Y-Chromosom die Eizelle, ist das Ergebnis XY und es entwickelt sich ein männlicher Organismus.

Letztendlich ist also der Vater derjenige, wenn auch ohne jegliche Möglichkeit der Einflussnahme, der das Geschlecht seiner Nachkommen bestimmt. Die Geschlechtsbestimmung bleibt zufällig. Eine 50:50-Chance für weiblich oder männlich.“
link zu planet wissen.de natur/anatomie…

Somit also kann keineS dieser Fädchen wirklich was dafür, dass „es“ nun zum Jungen oder Mädchen wurde und wird.

Also, Mädels, lasst uns feiern. Was wir sind. Nicht stark oder schwach, nicht weich oder markig, nicht (nur) feminin oder weiblich. Viele weibliche Generationen vor uns und wir haben uns nach und nach in einer gefühlten „Männerübermachtswelt“ behauptet. Und werden das auch weiter tun.

Herzlichen Glückwunsch. Einfach mal so.

Ein Gedanke zu “Frauen aller Länder – umarmt euch!

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s