Meckern hilft manchmal doch!

Es ist nicht immer umsonst, wenn man sich aufregt.
Nicht nur ich reg(t)e mich auf.
Es wird weiter verbreitet und meine Recherchen zeigen mir immer mehr mutige Menschen.
Menschen die sich bei Unrecht und Gewalt gegen Tiere auflehnen. Die protestieren.
Auf medialem Wege erreicht man eben auch einiges.

Nachdem ich am Samstag abend – siehe interner link zu „alles Bio oder was?!“auch  ja sehr schockiert und „wut-traurig“ war, immer noch sehr angespannt bin und die furchtbaren Bilder auch immer noch manchmal durch mein Kopfkino „schlippen“…
habe ich inzwischen viele Reaktionen auf verschiedensten Seiten gesehen und unterstützt.

Der Bericht über die Aufdeckung der Qualzustände im Bioziegenmilchhof stammt scheinbar  vom dritten oder vierten Quartal 2016. Er wurde wohl erst jetzt, am vergangenen Samstag, bei vox-„hundkatzemaus“ ausgestrahlt. Somit hatte die Labelfirma „Bioland“ ja einige Zeit zu reagieren, ebenso die zuständigen Ämter und Staatsanwaltschaft usw.

hundkatzemaus_ziegenhofvoxnow hat bisher (mit heutigem jetzigen Stand!) diese Sendung immer noch nicht in der Mediathek. Leider. Gab es zuviele empörte Reaktionen? Gab/Gibt es einen Maulkorb? Weniger Werbeeinnahmen von Tier“ausnutz“betrieben?
Sehr seltsam… totschweigen ist aber nicht!
Ich komme grad richtig in Fahrt 😉

voxnow001

 

Das ich nicht nur diesen „Fall“ im Auge und im Herz behalten möchte und werde, zeigen einige Reaktionen und Initiativen:

Petition gegen „Nicht-sehen-wollen“ in DIESEM Fall :
link zur Petition von change.org – m Namen der Tiere

Bildschirmdruck edited by annalenakat

Bildschirmdruck edited by annalenakat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viele empörte, verstörte und entsetzte Sendungszuschauer haben sich unter anderem bei bioland beschwert. Es erfolgte bisher nur eine eher müde „Antwort“.

Es reicht aber nicht, sich nur von Betrieben zu „distanzieren“ die solche furchbaren Gewaltpraktiken anwenden.
Jeder, der Tierqual und Tierunrecht sieht UND wahrnimmt (schon das allein scheint bei so manchen ein wahrlich großer Unterschied zu sein!), muss das anzeigen!

Immer wieder muss darauf aufmerksam gemacht werden. Damit auch endlich mal die so genannte Politik aufwacht und sich nicht mehr mit fadenscheinigen Ausreden verstecken kann!
Tiere sind keine „Sache!“ Sie sind Lebewesen mit Herz, Verstand, Seele, Gefühl und – tatsächlich – Sozialbewusstsein! Sie sind in meinen Augen oftmals sogar „sozialer“ als die sich so nennenden Menschenmassen.

Ich werde dran bleiben und mich weiterhin nicht einschüchtern und unterkriegen lassen.
Jeder, der mich dafür belächelt, sollte EINMAL das fühlen müssen, was all diese armen geschundenen Wesen durchmachen mussten und müssen.
Denn solange die Nahrung nicht „nur“ Ernährung/Genuss sondern KONSUM ist, solange geben sich Menschen nicht mit der Erfüllung des Bedürfnisses „Hunger gesund stillen“ zufrieden.
Solange werden viele mehrmals wöchentlich oder sogar täglich „billige“ Tierprodukte konsumieren.
Solange werden dafür, ob „bio“ oder nicht,  täglich und minütlich …im Schichtdienst… Tiere  getötet und für die „Massen-MAST-Produktion“ gequält.

Ein Gedanke zu “Meckern hilft manchmal doch!

  1. apropos tierschutz:
    unsere massentierhaltung ist für mehr als die hälfte aller globalen co2 emissionen verantwortlich, somit ist unser fleischkonsum hauptverursacher des durch den menschen verursachten klimawandels. die industrielle tierhaltung schadet der erde mehr als jede andere industrie.

    Gefällt 1 Person

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s