Schlamm“schuh“fahren

Schlammschuhfahren… derzeit ist es sumpfige Freude, die Hunde toben, alles ist schick und die Schuhe werden zweimal täglich geputzt 😉

vorn ist "I." und dahinter ist "C."

vorn ist „I.“ und dahinter ist „C.“

bk-hofmann-schroeder

Das häufige Gassigehen hinterlässt Spuren.
Im Gedächtnis von Passanten, ob ebenfalls Gassigeher oder nicht. Auch auf den Wegen und in den Hundekotbeutelchen, die wir sorgsam nach Ablesen der Hinterlassenschaften in die nächsten offiziellen Müllentsorgungsbehältnisse hineinfallen lassen.
Ebenfalls werden sich viele andere Tiere der vier oder acht Pfoten und deren „Besitzer“ erinnern, wenn sie zum Beispiel aus den vier größeren einen Schluck Wasser trinken.

Ja das ist immer wieder aufregend, wenn wir die „Hunderunde“ machen. Gestern erst, C. war sehr überdreht und zog die uns verbindende Leine enorm kraftvoll. Er machte ein Häufchen, nachdem I. zwei Meter weiter ihr Häufchen vollbracht hatte. Da I.´s um einiges kleiner ist, hatte „Mama“ K. , meine liebe Nachbarin, es schon in ein Beutelchen gestülpt. C. jedoch … nun ja, ich gehe nicht weiter darauf ein. Ich wollte es wegmachen, Abstände waren etwa 30 bis 40 Zentimeter pro… Somit ich 40 Kilo Hund plus meine…

Ursprünglichen Post anzeigen 565 weitere Wörter

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s