PETAS Challenge gegen Tierversuche

Qual, Folter, Leid, Schmerzen – nichts davon „muss“ sein. Es kostet nur einen Teil der Bequemlichkeit. Verständnis, Aufklärung und Verzicht ist dabei eine Zugabe für ein leidfreies Leben.

Für die Freiheit und das Leben aller Tiere!

Jedes Jahr werden unzählige Tiere mit giftigen Chemikalien zwangsgefüttert, mit ätzenden Stoffen verbrannt oder in grausamen Experimenten aufgeschlitzt und getötet. Dabei zeigen unzählige Studien, dass Medikamente oder Chemikalien bei Tieren fast immer anders wirken als bei Menschen. Um dem sinnlosen Leiden ein Ende zu bereiten und tierleidfreie und erfolgversprechendere Forschungsmethoden zu etablieren, rief erst kürzlich eine Gruppe engagierter PETA-Spender alle Tierfreunde zur weltweiten PETA-Challenge gegen Tierversuche auf.

Kopftransplantationen à la Frankenstein :

„Forscher“ führten Experimente an Mäusen und Affen durch, bei denen sie die Köpfe der Tiere abschnitten und anschließend wieder an ihre ursprünglichen Körper oder an die anderer Tiere annähten. Nach der Transplantation waren die Tiere teilweise oder vollständig gelähmt und überlebten nur etwa 20 Stunden. Die „Forscher“ feierten die quälerischen Experimente als große Erfolge.

Schwimmen bis zur Verzweiflung :

Im Rahmen grausamer psychologischer Tests, bei denen Mäuse mit Elektroschocks traktiert und mit Nahrungsentzug gefoltert werden, wird unter anderem…

Ursprünglichen Post anzeigen 158 weitere Wörter

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s