Kommunikation mal anders

EEEEEMMIIIEEELIIIIEEE !!!
Was hab ich mich erschreckt.
Meine Hörnerven flatterten vollkommen überlastet.
Dabei heiße ich gar nicht so, kenne auch keine E. und drittens war ich nur draußen Wäsche aufhängen.
Unglaublich, mit welchen Sprachorganen heutzutage die Nachkömmlinge ausgetattet sind. Diesen Ruf nach DEM Namen werde ich noch in den nächsten Stunden als „Ohrwurm“ hören.

Ganz ehrliche Frage:
Können Kinder heutzutage noch „normal“ miteinander kommunizieren?
Kennt ihr solche Kinder?
Oder können sie sich nur noch schreiend (miteinander) verständigen?

Was ist Schreien, ab welcher „Lautstärke“ ist es „Schreien“?
Laut Recherchen im Internet gibt es dafür keine genauen Dezibel-Angaben.
So in etwa um die 70 bis 80 Dezibel oder lauter.
Vergleichbar mit einem Rasenmäher bis zu einem Presslufthammer.

link zu wikipedia.org – Schreien
link zu welt.de – vom Ticken der Uhr bis zum Presslufthammer
link zu sz-online.de – manche Babys…

Keine Ahnung was meine Hörnerven (auch ohne „Kind“ im Ohr!!!) da wahrnehmen, aber gefühlt ist es unglaublich schlimm.

schreiender Smiley Bildquelle: https : slash slash wewewe . colourbox punkt de

schreiender Smiley
Bildquelle:
https : slash slash wewewe . colourbox punkt de

Was mich wirklich dann sehr stutzig und ungnädig gemacht hat, war das zehnmalige !!! Schreien dieses oben „genannten“ Namens.
ZEHNMAL nacheinander dasselbe Schreien.

Ich konnte nie so schreien wie andere Kinder.
Ich konnte auch nie solches Schreien ertragen.

Wenn es so wie bei „EMILIEEEE komm HEEER HIIILFEEE“ eben nur darum geht, sich auf solch grausam laute Art und Weise bemerkbar zu machen, habe mich dann meist abgewendet, weil es mir im wahrsten Sinne des Wortes wehtat.

Schreien ist und war – für mich zumindest – schon immer eine Ausdrucksform für Aggression, Schmerz, Angst oder Wut.
Was meines Erachtens nach auch schwierig wird:
wie entscheiden solche Schrei-Kinder eigentlich, wenn es wirklich mal ein Notfall ist, wie sie zum Beispiel wegen einer Verletzung um Hilfe „rufen“ müssen?
Nimmt man solches „Rufen“ dann als NotRUFEN wahr?
Oder denkt man dann, die brüllt nur wieder rum?

Ab welchem „Alter“ könnten Kinder eigentlich wieder in die normale „Rede-Lautstärke“ zurückfinden?

Da fragte mich die eine Nachbarin dann vorhin, warum ich mich denn „erstmal ausruhen“ müsste, als ich mich nach dem Wäsche-Aufhängen kurz mal hinsetzte…
Als ich es ihr erzählte und ihr diese SCHREIE mit meinem „Schreivermögen“ vorschrie… sagte sie grinsend:
„Naja, das ist für mich eher unerheblich, das höre ich schon gar nicht mehr.
Das ist nun mal so der Lauf der Welt.“

Hä? Entschuldigung.

Wenn schon die Kleinsten, mangels Sprachentwicklung, kaum eine andere Möglichkeit  haben, sich „bemerkbar“ zu machen…
sollten dann aber die Nächstgrößeren, die offensichtlich schon genügend Worte kennen um sich in Kita und mit Erwachsenen wörtlich austauschen zu können,
auch eine Anpassung an die „angenehme Sprechlautstärke“ erlernen?

Also, EEEENMMIILIIIEEEE wurde irgendwann am Vormittag im Kita-Garten aufgefunden. Jedenfalls hörte nach gut einer Stunde das Brüllen auf.
Ob das „schreiende Kind“ auf die Idee gekommen ist, zur „Gesuchten“ einfach mal hin zu GEHEN?

Sorry, machmal verstehe ich die Welt wirklich nicht mehr.
Die Welt mich aber auch nicht.
Trotzdem bin ich meistens stolz auf mich und mein Dasein. Trotz meiner stilleren Art mich zu äußern. Mit Blicken und Gesten zum Beispiel.
Bin ich sozusagen eine „stille“ Genießerin, gelegentlich auch mal von lauter Musik, diese dann mit Kopfhöreren, um  meine Umwelt damit nicht zu belästigen 😀

Ein Gedanke zu “Kommunikation mal anders

  1. Schreien ist übrigens ansteckend! Wenn meine (noch nicht der Sprache mächtige) Kleine anfängt herum zu quietschen, weil sie es lustig findet (oder es ihr Singen sein soll?) macht die Größere sofort mit und das steigert sich dann bis zu Tonlagen und Lautstärken, in denen normalerweise Gläser springen müssten. Jetzt stelle man sich das ganze vor im Auto, also einem geschlossenen Auto und die Kinder sind etwas einen halben Meter hinter MIR… Ich kann ein Lied davon singen, wie nervenaufreibend Kindergeschrei ist, also könnte, wenn ich doch nur wieder etwas hören würde nach so einer Autofahrt 😉

    Gefällt 1 Person

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s