Was für ein Tag!

Nein, ich habe nicht absichtlich einige Tage „gebraucht“ um festzustellen, dass heute der erste Juni ist. Mehrere „Gedenktage“ an denen wir an was Bestimmtes denken soll(t)en, fallen tatsächlich auf heute.
Und ich dachte, der erste Juni sei immer noch der „internationale Kindertag„!
Ist er auch, aber dazu kommen noch
„Weltmilchtag“,  „Weltbauerntag“ und – echt jetzt –  „Weltelterntag“!
Sowie „Albert-Schweitzer-Tag“ und „Disneyland-Tag“.
Es ist tatsächlich also für einige „was dabei“. Und alles an EINEM Tag! Was hab ich nur alles verpasst.

Weltmilchtag?
Ich mag Käse und Quark, kann aber gut drauf verzichten.
Es tut mir eher WEH, wenn ich sehe und lese und mitkriege, wie dafür die (meisten) Kühe leiden müssen.
Es gab Zeiten, auch ich durfe sie noch kurz erleben, als noch der saubere Eimer unter die Kuh gestellt wurde (da passte ein Eimer drunter, denn das Euter war noch nicht sooooo gedehnt und schwer und schon fast auf der Erde schleifend…) und dann wurde gemolken. Das was „gebraucht“ und verarbeitet wurde.
Die Kälbchen konnten dann auch bei Mama ihren Durst und/oder Hunger stillen, denn es hat ja auch noch „drunter“ gepasst. Das fand ich toll.
Was jetzt „los“ ist, finde ich zum Heulen und ich meide Milchprodukte oder genieße sie in besonderem, seltenen Maße.

Weltbauerntag?  
Die Massen“produktion“ bringt eben „nur“ Masse, die keiner wirlich „braucht“.
Am wenigsten die, die dabei ihr Leben verlieren, gequält werden und sich nicht wehren können.
Lasst die Schweine wieder draußen rumlaufen, die Kühe weiden, die Kälbchen und Ferkelchen auf Wiesen und im Matsch herumtollen…
Lasst die Hühner draußen herumpicken und laufen, zieht ein Schutz-Netz drüber und lasst ihnen ein paar Eier zum Brüten.Es muss nicht jeden tag ein Ei geklaut werden!
Die Hähnchen dürfen dann ja auch weiterleben und ihre Hennen beglücken.
Lasst ihnen allen ihr LEBEN, solange sie gesund und munter sind.

Dann, wenn das Tier ein paar schöne, wirklich tiergerechte Jahre hatte, dann macht es kurz und schmerzlos und verwertet es. ANSTÄNDIG.

Es gibt sie aber bestimmt noch, die guten Bauern, daran will ich einfach noch glauben dürfen.


Weltelterntag?

Huch, hätte ich DAS als Kind gewusst. Aber… er wird ja erst seit 2012 als solches gefeiert. Und immerhin, ELTERN. Also beide, gemeinsam. Nicht jeder für sich.
Das finde ich gut.
Den ersten Juni die UN per Generalvollversammlungsbeschlusszum Weltelterntag erklärt und erstmalig diesen Welttag zu Ehren der Eltern im Jahr 2012 begangen.
Denn: Eltern zu sein ist etwas Universelles und Zeitloses.
Ich zähle jetzt mal die Tiereltern dazu.
Denen gedenke ich im gleichen Maße wie an meine Eltern, auch wenn ich meine Muddi und meinen Vaddi leider nicht lange beide „zusammen“ hatte.
Jeder für sich war und ist mir stets wichtig genug, täglich an sie und ihn zu denken.

Albert-Schweizer-Tag?
Was für ein Mann! Humanist, Menschenfreund, Theologe UND Arzt! Die Familienwerke Albert-Schweizer-Kinderdorf haben diesen ersten Juni als Ehrentag für ihren Namensgeber initiiert. Er hat sich für Menschlichkeit, die Ehrfurcht vor dem Leben und für Frieden stark gemacht.
Unzählige Zitate (deren ich mich gern mal „bediene“) sind bekannt und werden gern genutzt.
„Ich bin ein Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will.“

Disneyland-Tag???

Bambi & Klopfer - Walt Disney Bildquelle: redaktion24-punkt-com-slash-tag-slash-das-dschungelbuch-slash

Bambi & Klopfer – Walt Disney
Bildquelle:
redaktion24-punkt-com-slash-tag-slash-das-dschungelbuch-slash

Voriges Jahr, also 2015, wurde der erste Juni vom „California State Senate and Assembly“, ausgerufen.
Nachdem Disneyland sein 60-jähriges Jubiläum mit der „Disneyland Resort Diamond Celebration“ in Anaheim, Kalifornien feierte.
Das California Senate Rules Committee ehrt mit diesem Tag heute das Andenken an Walt Disney und sein bleibendes Erbe durch die Verkündigung des Disneyland Tages.
Nagut, der gute alte Walt hat ja damals sicher (noch) nicht geahnt, WAS für ein KOMMERZ mit seinen schönen, lieblichen Film-Ideen in späteren Jahren veranstaltet wird.

Meine Suche zum Thema „Walt Disney & Tierschutz“ führte mich unteranderem hierher: stern de – kultur-film-skandal       Schwieriges Thema.
Der Gedanke dahinter ist gut, die kom-Sch-merzliche Wahrheit heutzutage ist allerdings eine andere Seite der Ideenmedaille.

So, und nun zum KINDERTAG.
Furchtbar grausam in meiner Schulkinderteeniezeit, ausgerechnet an diesem Tag immer das alljährliche Schulsportfest zu „feiern“.
Ich hasste diese Sport-HOSE!!! Und ich fürchtete den äußerst strengen, begeisterten, peniblen Sportlehrer. Dem es irgendwie Spaß zu machen schien, diejenigen, die nicht „Modelmaße mit Sportbegeisterungsfunktion“ hatten, mindestens eine Extra-Runde über den Platz zu scheuchen.
Ich schoß gerne Tore, per Hand oder Fuß. Aber ich hasste es, mit ihm „im Rücken“ den Korb vom Basketball NICHT zu treffen. Und sein hämisches Lachen.
Mit hat das Laufen Spaß gemacht, das Rennen und Sprinten. Wenn er dann grinsend die Zeit vorlas und ich wieder eine zehntelviertelsekunde an der eins vorbei war und er dann meinte „na kein Wunder, bei deiner FORM“, war ich betroffen, traurig, wütend, verletzt.
Ich mochte das Tanzen und Springen bei der Gymnastik und unsere wohlgeformte, aber leider sehr selten anwesende Sportlehrerin. Die selbst nicht den gängigen Schönheitsidealen entsprach, aber mit liebevoller Konsequenz dafür sorgte, dass mit Sport doch meistens wieder Spaß machte.
Noch heute tanze und quirle ich mit wummernden Beats in den Kopfhörern durch die Wohnung oder spiele mit den Nachbars-Enkeln begeistert draußen Fussball.
Sport soll eben auch Spaß machen und nicht nur „schinden“.
Kindertag – lasst die Kinder spielerisch ihre Fähigkeiten ausloten, lasst ihnen Freiheiten, mit der Erklärung möglicher Folgen und Konsequenzen.
Lasst sie toben, springen, singen und tanzen, ab zu zu auch mal schreien ;).
Aber niemals mit Gewalt diese Wesen in eine Richtung zerren, die der zerrende Erwachsene für die Richtige hält. Bitte, Danke und allgemeine Umgangsformen kann man den lieben Kleinen nämlich auch vorleben.
Dazu braucht man nur dieselbigen und etwas Verständnis und Konsequenz.

Hoch lebe der erste Juni! Es gibt viel zu tun in dieser Welt!!!

 

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s