Lust am Leid anderer

Was glauben eigentlich manche Menschen, sich herausnehmen zu können? Kaum hab ich mich mal wieder so richtig intensiv durchs Netz gelesen… hatte ich Wuttränen und Bauchgrimmen, weil es immer wieder solche schlimmen Meldungen gibt.
Was geht in den (sorry – wirklich tatsächlich vorhandenen???) Hirnen vor, wenn sie ein solch zartes wehrloses Geschöpf sehen und „beschließen“ es zu malträtieren, es zu quälen, mutwillig und nur als „Spaß“ oder „Frustabbau“ immer wieder neue Verletzungen zuzufügen und ihm damit jede Art der Verteidigung und Fluchtmöglichkeit zu nehmen?

link zu focus.de – regional – Tierhasser in Kriesow quälen trächtiges Reh fast zu Tode

Mensch unterscheidet sich von Tier ja nur in wenigen Besonderheiten, um es mal unwissenschaftlich zu sagen. Eine dieser Besonderheiten wird gern als „Intelligenz“ bezeichnet. Da frag ich mich allerdings dann, was daran intelligent ist, ein „geschwächtes“ Wesen so zu misshandeln und zu peinigen. WAS ist das für eine Art von Intelligenz? Das ist „Macht“ über andere Wesen. Macht, ihm weh zu tun. Macht, sich daran zu ergötzen. Ob es nun DIESE Motorradfahrer oder andere waren, es waren eindeutig MotorradREIFEN. Und die rollen nicht so „einfach“ mehrmals über ein Reh. Das auch noch trächtig war, was man sicherlich auch gesehen haben könnte. Auch Rehe haben ihren ungeborenen Nachwuchs sichtlich IM BAUCH.
Ich kann nix dafür, dass ich bei sowas immer wieder Tränen in die Augen bekomme. Das ich immer denke, was muss das arme Tier gelitten haben. Wie unbegreiflich muss es für das Tier gewesen sein, was müssen das für Schmerzen gewesen sein. Und es wurde so geschunden und doch noch am Leben von diesen Verbrechern einfach liegen gelassen…

Solche sinnlosen, brutalen Morde (!!!) werden zwar – laut Bericht – offensichtlich auch verfolgt, aber es ist kein Geheimnis, dass es nicht wirklich eine Strafe sein wird. Ich wünsche niemandem was Schlechtes, aber ich hoffe, dass die, die sowas machen, durch die Strafe wirklich begreifen, was sie getan haben. Das sie danach nie wieder andere Wesen quälen und misshandeln können und nicht auch nicht WOLLEN…

Dazu kommt eine – zwar nicht neue, aber wieder aktuelle Meldung, link zu facebook.com – ProTierschutz die meiner Worte kaum bedarf, die ich aber genauso wenig ignorieren kann und will… Wenn zwei Söhne sich mit „erlegtem“ Leoparden großstrotzend und stolz vor einer Kamera in Heldenpose präsentieren… sollte das und weitere verwunderliche Berichte derzeit tatsächlich NICHT förderlich für den Wahlkampf des Vaters sein.

4 Gedanken zu “Lust am Leid anderer

    • Liebe Katrin, es ist halt immer wieder schwierig, sowas „nett“ zu verpacken, ich möchte natürlich NIE das feinfühlige und geradlinige Menschen wie Du und ich traurig sind. Es soll ein Aufruf an die „anderen“ sein, mal darüber nachzudenken. Es tut mir immer wieder in der Seele und im Herzen weh, wenn ich mich aufraffe über solche Sachen was zu schreiben. Ich danke Dir auch von ganzem Herzen, dass Du trotzdem hier weiter „bei mir bleibst“ 😉 :*

      Gefällt 1 Person

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s