Tränen, die kaum einer sieht

Grausam und barbarisch – immer wieder stelle ich mir die Fragen, warum manche Menschen so sind. Was sie „davon haben“,  andere Lebewesen zu schlagen, zu quälen, zu dressieren oder anderswie auszunutzen.

link zu veganblog.de – französischer Zirkus wirft deutschen Elefantenquäler raus

Elefant in Ketten

Elefant in Ketten
Foto: wewewe veganblog de – peta

Warum schlägt der „Dompteur“ sinnlos auf die Elefanten ein?
Was will er den Tieren damit beibringen?
Was sollen denn die Tiere dabei „lernen“?

link zu careforthewild.de

Die grauen, sanften Riesen werden nur Angst, Demut und nach und nach Aggressionen fühlen, sie werden möglicherweise auch mal „sauer“. Wenn sie sich dann wehren, werden sie als „böse“, „wild“ „aggressiv“ und was weiß ich noch beschrieben.
Dann müssen sie „bezwungen“, erschossen oder eingeschläfert werden.
Weil sie sich GEGEN IHRE PEINIGER gewehrt haben!
Die Opfer werden zu Tätern gemacht!

Das darf einfach nicht mehr sein!

Ich bin sowas von wütend, weil Schläge und Gewalt niemals richtig und erklärbar sind.
Weil die daraus entstehende Angst und Wut irgendwann ausbricht, wenn es der oder die Geschlagene nicht mehr aushalten kann.
Ich weiß, wovon ich da „rede“ und schreibe.
Aber hier geht es nicht um mich, hier geht es um geschundene, getretene, geschlagene Tiere.

Die in Vorführungen getreichelt werden.
Die Zuschauer sind fasziniert.
Wow! Was für ein toller großer Elefant!
Und wie schön der sich auf seine Hinterbeine aufstellt…
Was der alles mit seinem Rüssel machen kann.
Und wie lieb sich die darum verteilten Menschen um die Tiere kümmern…

Ich unterstelle KEINEM Dompteur, Tierpfleger und so weiter, dass er „seine“ Tiere quält.
Aber ich weiß, dass sich kein Elefant „einfach so“ auf seine Hinterbeine stellt.
Das macht er sicher nicht, weil er den Bauch gekrault haben möchte.
Die Zuschauer sehen die Gestik des Dompteurs als freundliche Aufforderung,
der Elefant sieht das als drohende Geste, die sonst mit Stock oder Peitsche gemacht wird.

So ist es sicher bei allen Tieren, die im Zirkus oder anderen Shows etwas „vorführen“.

Tiere haben Gefühle, Charakter und eine Seele.
Aber sie werden durch Gewalt und Respektlosigkeit – durch Politik und Wirtschaft geduldet und forciert! – ausgenutzt, gequält und gefoltert.

Lasst die Tiere Tiere sein, lasst sie uns anschauen, ehren, bewundern.
Lasst uns zusehen, wie sie fressen, wie sie miteinander spielen und toben, wie sie sich ausruhen…
Lasst uns den friedlichen Anblick der lebenden Tiere doch einfach genießen.
Aber niemals etwas zeigen oder machen lassen, was SIE NICHT wollen oder nicht artgerecht ist!

link zu tierschutzbund de

link zu spiegel.de – panorama – Elefanten im Zirkus

link zu planet-wissen.de – natur

Danke all denen, die sich nicht vom schönen Schein täuschen lassen und immer wieder auf diese Missstände aufmerksam machen.
Die damit immer wieder an die Öffentlichkeit gehen und sich nicht klein machen lassen.

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s