die erste Dezemberwoche

Advent Advent – die Zeit, sie rennt.
Rennt davon, was bleibt, sind Fragen:
was bleibt uns denn von diesen Tagen?
Es ist schon hart, wenn man bedenkt
was man oft für Zeit verschenkt.
Für Dinge, die – ganz klar betrachtet –
man oft kaum wirklich wahr beachtet.

Ein Opi im Fernsehn macht uns klar,
wie traurig es ist, so Jahr für Jahr,
zu hoffen, dass, statt immer einem Kartengruß zu lesen,
die Familie ihn besucht, so wie´s früher ist gewesen.

Die Welt um uns zerbricht mit jeder Stunde
ein Stückchen mehr. In mancher Runde
wird geredet und gewundert und kaum bedacht
was wir eigentlich damit anfangen, mit unsrer „Macht“.

taube_licht1Was machen wir damit? Wir machen die Erde kaputt.
In jeder Minute, ein kleines Stück.
Auch ich nutze Benzin, sonst komm ich nicht zur Arbeit hin.
Auch ich nutze Strom und Energie, denn was wären wir alle ohne sie?

 

 

Doch dankbar dafür sein und sich dankbar bewegen:
Der Intelligenz kommt das sehr gelegen.
wie man damit umgeht, das ist jedem seine Sache,
doch hält die Erde nicht unendlich Wache.

Jetzt zu dieser Vorweihnachtszeit
ist es wichtig, sich zu machen auch bereit,
auf solche Werte sich zu besinnen
und den eigenen Gewissensweg zu beginnen.

Jedes liebevolle, ehrliche Stück
ist ein bisschen mehr  fürs kleine Glück.
Das große, das ist unser Leben
wollen wir was davon ab- oder gar zurückgeben?

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s