Ohne viele Worte

Einige Tage war ich mal wieder „nicht faul“ sondern besonnen, da ich nicht „auf Biegen und Brechen“ bloggen muss. Meine Arbeitstage sind ja auch ausgefüllt…
Aber was sich in den letzten Wochen wieder zusammengebraut hat, macht mich unheimlich wütend.
Es geht mir um die Tiere, um nichts anderes. Bei Gewalt an Tieren und an Kindern hört für mich jegliches „Verständnis“ auf.

Link zu welt.de
Bitte alles lesen. Vorurteilslos und besonnen. Ich habe bewusst auf „Schubladendenken“ oder „Farbenauslese“ in der Link-Angabe verzichtet.

Wenn die Kontrolle über die eigenen Gefühle verloren gehen und daraus Aggressionen und Gewalt gegen unschuldige Wesen erwächst, darf das nicht „toleriert“ oder geduldet werden.  Egals warum. Es gibt niemals einen „Grund“ für Gewalt!

link zu frieden-fragen.de
Zitat aus der Seite:
„…
Gewalt kann sich gegen Menschen, aber auch gegen Tiere oder Sachen richten.
Gewalt geschieht nicht zufällig. Diejenigen, die Gewalt anwenden, tun dies absichtlich und wollen damit ein bestimmtes Ziel erreichen.
Für den, der Gewalt erleiden muss, ist Gewalt immer sehr schmerzhaft, nicht nur weil sie körperlich weh tut, sondern weil dabei auch die Seele verletzt wird. Deshalb darf Gewalt nicht geduldet werden. …“

DAS macht mir Angst… und wenn ich gegen alles was MIR Angst macht, mit Knüppeln draufhaue… na ich will mal nicht noch weiter denken und mich an meine „Überschrift“ halten…

 

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s