In (fast) aller Munde

Da hats mich doch gestern wieder erwischt: eine neue Recherche zur Ernährung hat mir ganz neue Wege gezeigt.
Was ist denn der Unterschied zwischen vegetarisch und vegan?
Also für Nicht-Wissenschaftliche „Hinterfrager“ wie ich mich sehe…

Vegetarisch
Pflanzliche Ernährung und wenn tierische Nachrungsmittel, dann nur „vom lebenden Tier„.
Also kein Fleisch, keine Wurst, kein Geflügelsalat oder andere Salate mit Wurst/Fleisch, kein Fisch, keinen Kaviar, keine Shrimps und sowas alles.

Eier, Honig, Milchprodukte – geben Hühner, Bienen und Kühe/Ziegen/Schafe… ja sozusagen ab. Nicht ganz freiwillig sicherlich, aber das können uns die Tiere ja leider nicht „sagen“… nur zeigen… wenn man hinsieht.

So ein Ei plumpst – im ökologisch günstigsten Fall – aus dem Huhn ins Heu und wird entweder bebrütet oder eben nicht. Solange keine „Zwangslegung“ in überfüllten Ställen oder (immer noch???) Käfigen stattfindet, denken die meisten… okay, bevor es schlecht wird, esse ich so ein Ei dann lieber.
Davon ausgehend, dass die (ökologischen) Hühnerhalter auch so denken und eine gewisse Mama-Bebrütung auch zulassen…

Bienen sind nicht nur für die Honig“produktion“ überlebenswichtig, sondern für den gänzlichen natürlichen Kreislauf des Lebens. Der Honig ist eine ihrer eigenen Nahrungsquellen und verantwortungsvolle Imker lassen ihren Summsen auch genug davon. Somit ist Honig eigentlich auch okay. Denn er lässt die fleissigen Bienchen ja weiterleben.

Die Kälber wiederum brauchen die Muttermilch viel nötiger als wir Menschen.
Ganz furchtbar jedoch, wenn die Kühe so hochgezüchtet werden, mittels Medikamenten und/oder „Kraftfutter“ hochgepusht werden, damit sie eine Rekordmenge an Milch geben.
Wenn man sich das mal anschaut, die armen Tiere können sich kaum noch bewegen,
so groß und voll ist das Euter.  Schmerzhaft ist das bestimmt.
Aber vielleicht sollen sie sich gar nicht bewegen, sondern nur Milchgeber sein… ???!
Schlimm, ganz schlimm. Wenn ich dann noch bedenke, wieviel gute Milch weggeschüttet wird, könnte ich den ganzen Erdball mal „umdrehen“ vor Wut.
Und für Käse ist ja das Lab aus den Kälbermagen notwendig, wenngleich dafür
inzwischen wohl auch „künstliches“ Lab verwendet wird.
Wie kommt „man“ denn an das Lab im Kälbermagen?
Mein Magen ist grad am Grummeln, gleich wird er ne Achterbahnfahrt imitieren, glaub ich.

Dann der nächste, logische Gedanke zu „vegan“ – alles nur aus Pflanzen. Alles! Wenn es irgendwie möglich ist. Also nicht nur in der Ernährung, sondern auch im Alltag.

Beim Essen kann man sich ja mittlerweile auf eine Fülle von Obst und Gemüse, Getreide und etlichen so genannten „Ersatzprodukten“ stürzen.  Die oftmals jedoch auch ökologisch hinterfragt einige Fragen offen lassen und zum Stirnrunzeln führen.
Stichwort „Palmöl„…

Doch auch im Alltag, bei der Haar- und Körperpflege, im Haushalt, in der Medizin,
bei den Anziehsachen, Taschen, Papier…Eigentlich gibt es fast nichts, wo NICHTS vom Tier dran oder drin ist. Oder wofür Tiere als „Testwesen“ ihre Gesundheit und sogar ihr Leben lassen müssen.

Das ist dann doch eine Wissenschaft für sich. Und doch ist es hochinteressant,
sich auch aus ethisch-moralischen Gründen damit intensiver zu befassen.

Was ich nicht erst seit gestern tue, nun aber noch aufmerksamer tun werde.
Und worüber ich auch weiter bloggen werde.

Mein Frühstück der letzten drei Tage bestand „testweise“ aus Soja-Joghurt, vorgestern mit Haferflocken und Apfelstückchen und gestern pur. Heute früh mit einem Klecks´chen Marmelade, die eine Nachbarin selbst kocht und dabei auch auf „tierfreie“ Zutaten wie pflanzliche Gelatine usw. achtet.
Und die drei Tage fühl(t)e ich mich gut, nicht besser als sonst (nach drei Tagen auch kein Muss) , aber GUT!

Bin sehr dankbar über Info´s und Feedback meiner Mitleser oder anderer Blogs!!!
Austausch auch darüber meinerseits definitiv erwünscht! DANKE

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s