Leben, ohne einen Nutzen erbringen zu müssen

Die Überschrift zitiert eine Aussage aus der Seite
link: Albert-Schweitzer-Stiftung – Erdlingshof

Diese Worte haben mich sehr nachdenklich gemacht.
Wieder geht es um Tiere und deren „Nutzen“…
Wobei Nutzen ja nicht grundsätzlich etwas „Negatives“ ist im Hinblick auf Tiere.

Aber das „AUSnutzen“ ist schlimm, negativ und wirkt als Wort schon übel.
Wir hören immer wieder „…lass dich ja nicht ausnutzen…“, wenn wir merken, dass wir ausgebeutet werden, versuchen wir, diesen Zustand zu ändern und zu verlassen.

Aber unsere Mitlebewesen, Tiere, werden zu einem großen Teil – weiterhin – schamlos ausgenutzt, benutzt, gequält, misshandelt…
zum „Nutzen“ für uns Menschen.
Ob für Medizin, Handel, Bekleidung, Nahrung, Kultur, Beschauung,
in der Forschung, in Tiergeschäften oder in der Massentierhaltung.

Ich öffne mich ganz bewusst diesen Themen, wenn es auch bei so manchen Unverständnis und Missbilligung dazu gibt.
Diese Wesen haben dasselbe Recht auf ein „artgerechtes“ Leben wie alle anderen Wesen, einschliesslich des Menschen.

Ich verurteile nicht und ich lästere nicht.
Ich möchte erzählen und zeigen.
Möchte die Schönheit des Daseins aller Tiere zeigen.
Nur das „Da-Sein“ ist auch ein „Nutzen“.
Es ist ein Segen, zusehen zu können, wie Tiere ohne Vorbehalte, frei und – besonnen – beschützt ihr Leben geniessen können.

Das Video dieses Erdlingshofs (auf der Seite etwas nach unten scrollen)
und den Besuch auf der Website habe ich als kurzen „Ausstieg“ aus dem Alltag empfunden und genossen.
Auf diesem Wege möchte ich dazu beitragen, die wunderschöne Aufgabe der Betreiber zu unterstützen.

5 Gedanken zu “Leben, ohne einen Nutzen erbringen zu müssen

  1. Hat dies auf Meine Erlebnisse im Altenheim rebloggt und kommentierte:
    Beim Titel dieses Beitrags fühlte ich mich gleich angesprochen. Für mich ist das Gerhard Tersteegen Haus mein Erdlingshof! 🙂
    Ein toller, wichtiger Beitrag von annalenaKat in ihrem fantastischen Blog!
    Lohnenswert ist auf jeden Fall auch die Seite mit Video vom Erdlingshof! http://www.erdlingshof.de/
    Wenn ich hier im Heim schon wenig Einfluss auf Tierhaltung und vegane Ernährung habe, will ich zumindest annalenaKats Beitrag rebloggen!

    Liken

Freu mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s